Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

§ 1 Allgemeines

Die nachfolgenden AGB gelten für alle dem Fotografen erteilten Aufträge. Nach dem Vertragsabschluss gelten sie als vereinbart, sofern nicht eine abweichende Regelung getroffen wird.

 

§2 Nutzungsrecht

1. Dem Fotografen steht das Urheberrecht an den Bildern nach Maßgabe des Urheberrecht-Gesetzes zu.

2. Die vom Fotografen hergestellten Bilder oder Bildprodukte sind grundsätzlich für privaten Gebrauch bestimmt. Eine Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte oder kommerzielle Nutzung bedarf ausdrücklicher, schriftlicher Zustimmung des Fotografen.

3. Nach der vollständiger Bezahlung des Honorars gilt das einfache Nutzungsrecht für den Privatgebrauch als übertragen.

4. Bei Verwendung der Bilder im Internet, in Zeitschriften oder anderen Medien kann der Fotograf verlangen, als Urheber der Bilder genannt zu werden.

5. Der Fotograf ist berechtigt, die entstandenen Fotos als eigene Werbung zu nutzen, Abweichungen davon bedürfen Schnittform.

 

§3 Bezahlung

1. Für die Herstellung der Bilder wird ein Honorar vereinbart. Nach dem §19 Einkommensteuergesetz wird keine MwSt ausgewiesen (Kleinunternehmer).

2. Grundsätzlich ist das vereinbarte Honorar spätestens nach Beendigung der Fotoaufnahmen in bar zu zahlen. Andere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform und müssen von beiden Parteien unterzeichnet werden.

3. Ein Mehraufwand an Leistungen, der auf Zusatzwünschen des Auftraggebers basiert, wird zusätzlich zum vereinbarten Honorar berechnet (z.B. Fahrtkosten, Kosten für Übernachtung, Verpflegung, Parkgebühren o.Ä.)

 

§4 Gestaltung, Bearbeitung und Lieferung der Bilder

1. Der Auftraggeber lernt anhand der Bilder im Internet oder sonstiger Medien die künstlerische Richtung des Fotografen wie auch Bildbearbeitung kennen. Hat der Auftraggeber keine klare Weisungen hinsichtlich Gestaltung der Bilder wie auch Bildbearbeitung gegeben, so sind die Reklamationen der Bildbearbeitung oder Gestaltung der Bildprodukte ausgeschlossen.

2. Alle regulären Preise richten sich nach der künstlerischen Richtung wie auch Bildbearbeitungsstil des Fotografen. Abweichungen davon, die Mehraufwand bedürfen, können in Rechnung gestellt werden.

3. Die Bearbeitungszeit richtet sich nach dem Volumen des Auftrags. Diese wird individuell vereinbart und vertraglich festgehalten.

4. Lieferung der Bilder erfolgt grundsätzlich an die vom Auftraggeber im Vertrag angegebene Adresse.

 

§5 Haftung

1. Der Fotograf verpflichtet sich, den Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen.

2. Der Fotograf haftet für die von ihm mitunter verursachten Schäden nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

3. Der Auftraggeber haftet für die von ihm, seine Mitarbeiter, Gäste, Begleiter o.Ä. Zugehörige entstandenen Schäden.

4. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen zum vereinbartem Termin ist der Fotograf berechtigt, einen Verdienstausfall zu verlangen.

5. Der Auftraggeber ist selbst für eigene Zeitplanung, eigene Vorbereitung (Make-Up, Bekleidung o.Ä.) und eigene Stimmung verantwortlich.

 

§6 Widerruf

1. Der Auftraggeber kann den Vertrag ohne Angabe von Gründen schriftlich per Brief innerhalb der 14 Tagen ab Vertragsabschluss ordentlich widerrufen. Zu Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

2. Im Falle einer Absage nach dem Ablauf der Widerrufsfrist, ist der Fotograf berechtigt den Verdienstausfall in Rechnung zu stellen.

 

§7 Nebenabreden

Alle Nebenabreden und Vereinbarungen müssen schriftlich festgehalten werden.

 

§8 Schlussbestimmungen

1. Die AGB stehen Ihnen auf Nachfrage jederzeit zur Verfügung. Änderung der AGB behalten wir uns ausdrücklich vor.

2. Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltendem Recht.

3. Iserlohn ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung.

 

§9 Fassung

Mit dem Unterschrift erklärt sich der Auftraggeber mit diesen AGB einverstanden und nimmt diese im Rahmen des Auftrages an.